führungszeugnis online
Produkt

Das neue Führungszeugnis

Seit dem 18. Februar 2019 hat das amtliche Führungszeugnis einen neuen Stil. Diese Änderungen dienen vor allem der Optimierung des Datenschutzes sowie auch der Fälschungssicherheit. Die auffallendeste Neuerung ist hier das weiße Adressfeld. Dieses wurde vernehmlich vergrößert.

Die Daten zur Person befinden jetzt oben rechts gleich neben dem Adressfeld. Darüber hinaus neu ist auch die Benennung der Daten auf Deutsch, Französisch und Englisch.

 Enthält nun das angeforderte Führungszeugnis keine Eintragungen, wird auch jene Information in drei Sprachen aufgeführt.

Außer dem Führungszeugnis wurden auch alle anderem aus dem Bundeszentral- und dem Gewerbezentralregister erteilten Auskünfte in der gleichen Weise hierin angepasst.

Das Führungszeugnis kann auf zwei unterschiedlichen Wegen beantragt werden. Dies ist entweder persönlich bei der Meldebehörde wie zum Beispiel im Gemeindeamt, im Rathaus oder im Bürgerbüro oder über das Online-Portal beim Bundesamt für Justiz. Dies ist erreichbar unter der Adresse www.fuehrungszeugnis.bund.de.

führungszeugnis online

Die Kosten für das Führungszeugnis

Die Führungszeugnis Kosten betragen 13,00 Euro. Die fällige Gebühr ist bei der Antragstellung bei der ansässigen Meldebehörde zu bezahlen.

Fordern sich nun Arbeitgeber bei den Arbeitnehmern das Führungszeugnis an, fallen für diese Ausstellung der Zeugnisse Gebühren bei der örtlichen Behörde an. Die Gebühren hierfür werden zumeist aber vom Arbeitnehmer ausgelegt. In welcher Höhe und ob nun der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer die Führungszeugnis Kosten erstatten muss, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hierzu muss zwischen einem bestehenden Arbeitsverhältnis oder auch einer neuen Bewerbung unterschieden werden.

führungszeugnis online

Besteht schon ein Arbeitsverhältnis, dann erfolgt die Erstattung der anfallenden Kosten nach den Vorgaben des § 670 BGB. Somit hat der Auftraggeber die anfallenden Kosten für ein Führungszeugnis selbst zu tragen.