Mit diesen 4 Tipps steigern Sie den Wert Ihres Hauses
Wohne

4 Möglichkeiten um den Wert Ihres Hauses zu steigern

Es lohnt sich, in Ihr Haus zu investieren, da die Chancen gut stehen, dass die Immobilienpreise in Zukunft nur noch steigen werden. Mit einer wertsteigernden Anpassung Ihres Hauses schlagen Sie oft zwei Fliegen mit einer Klappe. Natürlich profitieren Sie zum Beispiel von mehr Wohnraum oder einer moderneren Küche, während Sie den Wert Ihres Hauses steigern. Lassen Sie sich von diesen vier Optionen inspirieren, die den Wert Ihres Hauses steigern können.

1. Erhöhen Sie den Komfort Ihres Hauses

Ihr Haus wird mehr wert sein, wenn Sie den Komfort Ihres Zuhauses erhöhen. So können Sie mit der Küche beginnen. Haben Sie zum Beispiel eine kleine Küche und gibt es Raum, um sie zu erweitern? Dann kann eine Erweiterung der Küche mehr Komfort bieten. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Küche so pflegeleicht wie möglich zu gestalten, weil sie dadurch leichter zu reinigen ist. Ein potenzieller Käufer, der einen Gasherd mit sechs Brennern sieht, ist möglicherweise entsetzt über die Tatsache, dass die Reinigung dieses Herds eine anstrengende Aufgabe ist. Aber wenn Sie Ihre Küche mit einem modernen Kochfeld ausstatten, müssen Sie es nur mit einem Tuch reinigen und fertig. Eine weitere Investition, die den Komfort erhöht, besteht darin, Ihr Haus mit intelligenter Haustechnik in ein „Smart Home“ zu verwandeln. Eine Klimaanlage bietet auch mehr Komfort, insbesondere bei Häusern mit Flachdächern, bei denen es im Schlafzimmer viel schneller warm wird als bei einem Haus mit Giebel- oder Satteldach.

2. Schaffen Sie mehr Wohnraum

Im Allgemeinen gilt die einfache Regel: Je größer die Wohnfläche, desto mehr ist Ihr Haus wert. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sie können eine Garage platzieren, einen Anbau oder eine Gaube bauen oder eine Terrassenüberdachung kaufen. Ein zusätzlicher Vorteil einer Terrassenüberdachung besteht darin, dass in den meisten Fällen keine Genehmigung beantragt werden muss. Sie müssen nur dann eine Genehmigung beantragen, wenn die Überdachung größer als 30 Quadratmeter ist, mehr als die Hälfte der Gartenfläche in Anspruch nimmt oder wenn die Überdachung als Haupthaus verwendet werden kann. Dies ist nur dann der Fall, wenn Sie die Terrassenüberdachung von der Außenwelt „abschotten“ können.

Mit diesen 4 Tipps steigern Sie den Wert Ihres Hauses

3. Steigern Sie den ästhetischen Wert Ihres Hauses

Über Geschmack lässt sich nicht streiten, aber dieses Sprichwort beeinflusst zweifellos den Wert Ihres Hauses. Deshalb kann es sich lohnen, zum Beispiel Ihren Garten in Angriff zu nehmen und ihn natürlich auch zu pflegen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, einen neuen Boden in Betracht zu ziehen, da dies Käufer dazu bringen kann, mehr für Ihr Haus zu bezahlen. Und was ist mit der Fassade Ihres Hauses? Das Schwierige ist natürlich, dass das, was Ihnen gefällt, für den Käufer tatsächlich bedeuten kann, dass er oder sie weniger für ein Haus übrig hat. Es gibt natürlich Trends, auf die Sie reagieren können. Deshalb kann es sich lohnen, zum Beispiel Ihren Garten in Angriff zu nehmen und ihn natürlich auch zu pflegen. 

4. Investieren Sie in nachhaltige Anpassungen

Es ist nicht nur gut für die Umwelt und Ihre monatlichen Energiekosten, eine nachhaltigere Gestaltung Ihres Hauses kann auch dessen Wert steigern. Wenn es um Nachhaltigkeit geht, gibt es viele Möglichkeiten, und man hat oft Anspruch auf eine staatliche Prämie. Sie können beispielsweise eine effiziente Wärmepumpe installieren oder Sonnenkollektoren auf Ihrem Dach platzieren. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Ihr Haus mit einer Boden-, Fassaden- oder Dachisolierung und einer Doppelverglasung zu isolieren. Für einige nachhaltige Maßnahmen gilt ein niedrigerer Mehrwertsteuersatz oder es ist möglich, einen günstigen Kredit zu beantragen.